Basale Stimulation

Fragen und Antworten

Hier können Sie uns Ihre Fragen stellen.



1 Fußreflexzonenmassage und Atmung:


Das Wesen der Fußreflexzonenmassage, ausgehend vom Wesen der Reflexzonen-therapie (FRT) werden Möglichkeiten aufgezeigt, über die Massage der Füße das Atemgeschehen und damit die Verbindung stehende psychosomatische Zusammen-hänge pflegerisch zu beeinflussen. Dies geschieht schwerpunktmäßig an den Bei-spielen Körperhaltung- Inkontinenz-und Nikotinhabusus.


1.1 Das Wesen der Fußreflexzonentherapie:

Die Fußreflexzonentherapie (FRT) zählt zu den so genannten ganzheitliche Verfahren der Heilkunde. Mit der Charakterisierung sind folgende Tatbestände
angesprochen.

Fussreflexzonen Massage


Konkret bedeutet dies, dass sich die Oberfläche und die Gestalt der Füße zur Topo-graphie der menschlichen Anatomie und der Gestalt in Beziehung setzen lässt.
Der Mensch und das menschliche Leben werden stets im Zusammenhang von Seele-Geist -Natur (Umwelt) gesehen und behandelt. Dies bedeutet, dass zergliedernde Methoden der Analyse nur begrenzt anwendbar sind.

Top...

Für die Fußreflexzonentherapie bedeutet dies, dass der Patient selbst aktiv ist, indem er selbst besser wahrnehmen lernt und lernt, seine Wahrnehmung mit situativen und biographischen Momenten in den Zusammenhang zu bringen.

Als spezifische Besonderheit kommt bei der FRT hinzu, dass diagnostische Möglich-keiten eng mit therapeutischen verbunden sind. Besonders die nicht auf spezifische Symptome hin ausgerichtete Art der Massage, wie sie Zimmermann (1995a) für die Pflege empfiehlt, betont den Aspekt der Behandlung und Unterstützung zur Präventi-on und bei Genesung.

Einige häufig anzutreffende Missverständnisse ergeben sich aus dem Wort "Reflex", wenn es mit neurophysiologischen Vorstellungsinhalten in Verbindung gebracht wird. Wie Massagen bei querschnittgelähmten Patienten gezeigt haben, ist die Wirkungs-weise der Fußreflexzonentherapie nicht an das Nervensystem gebunden. (persönli-che Mitteilung von Zimmermann)

Um auf theoretischer Ebene die Wirkungsmechanismen der Fußreflexzonen Thera-pie zu verstehen, sollte man sich an den Problemen und Methoden der Akupunktur und Bioenergetik orientieren (Inhester, O. 1999.
Um praktische Erfahrung zu sammeln, muss der Pflegende sowohl die Massage ausüben und mit dem Massierten reflektieren als auch Selbst Massagen erhalten. Unvoreingenommenes Beobachten und kritisches Hinterfragen aller auftauchenden Phänomene, gepaart mit der Bereitschaft zum biographischen Lernen, lassen die Fußreflexzonenmassage (FRM) zu einem interessanten und vielseitigen Weg wer-den.

1.2 Die Atmungsorgane im Spiegel der Füße!

Die Füße sind die Basis des Körpers nicht nur im wörtlichen Sinne. Der Satz "der Mensch steht mit beiden Beinen im Leben", bezieht sich nicht nur auf den aufrechten Gang, sondern ist "Ausdruck" eines körperlichen und geistigen Vorwärtsschreitens durch das Leben (Zimmermann 1995 a. Er bezeichnet die Art und Weise des Den-kens und Handelns der Person in Verbindung mit seiner Umwelt.

Grundsatz: Ausmaß und Stärke der Veränderung an den Reflexzonen korresportiert nicht mit dem Ausmaß der Schädigung, sondern eher mit der Empfindlichkeit oder Disposition der Person!

Top...

Zu den Befunden am Fuß, die im weitesten Sinne mit dem atmen in Verbindung gebracht werden können, gehören folgende Auffälligkeiten:

- Temperaturverteilung am Fuß:
  Kälte zeigt Energiemangel
  Wärme eine Energie Überschuss oder Stauung.
- Aktiv oder passive eingeschränkte Bewegung am Vorfuß.
(Zehen bis zum Sprunggelenk): weist auf entsprechend eingeschränkte Bewegung des Schultergürtels und des Thorax hin. Diagnostisch wie therapeu-tisch interessant ist das passive Verschieben der distalen Mittelfußgelenke gegeneinander (1. Strahl nach dorsal, 2. Strahl nach plantar und umgekehrt).

- Gefäßzeichnungen und Venenstau an der medialen Fußkante (Reflexzone der Wirbelsäule): Weist auf einen Energiestau in der Höhe des entsprechen-den Wirbelsäulensegmentes hin.

- Verschiedene spezifische Reflexzonen der Atmungsorgane finden sich am Fuß, siehe Beilage.

Hautveränderungen unterschiedlichster Art, sowie Druckschmerz im Bereich der Re-flexzonen weisen auf übermäßige Belastung des entsprechenden Organs hin.

Fussreflexzonen Massage

1.3 Beeinflussung der Atmung durch Fußmassage!

Wie bereits erwähnt, gehört es zu den Vorteilen der Fußreflexzonentherapie, dass diagnostische und therapeutische Möglichkeiten eng miteinander verbunden sind. Wird beispielsweise der Vorfuß behandelt, werden zugleich auch Schultergürtel und Thorax mit mobilisiert.

Top...

Bei der Beeinflussung von Lebensvorgänge über die Fußmassage durch die Pflege sind einige grundsätzliche Dinge zu klären, die sich auf der juristischen Ebene der Anwendung (Heilpraktikergesetz) beziehen und Zimmermann (1995a) inhaltlich folgendermaßen charakterisiert hat.

Fussreflexzonen Massage

Grundsatz: Jede Form von Pflege ist letztendlich immer auch Therapie. Aber nicht jede Therapie pflegt den Menschen!!!

Offensichtlich ist es notwendig, bei der Massage zwischen medizinisch-therapeutisch und pflegerisch-therapeutischer Anwendung zu unterscheiden. Allerdings bleibt die Frage offen, ob der juristischen Unterschied auch eine praktische entspricht.

1.4 Anwendung:

*Die Anwendung der Fußreflexzonenmassage wird eher mit einem sanften geringen, aber wahrnehmungsfähigen Druck ausgeführt, ohne punktuell Druck auszuüben.
*Sie umfasst stets den ganzen Fuß.
*Ihr Ziel ist nicht die isolierte Stimulation der Reflexzonen, sondern die Unterstützung eines freien Energieflusses und die Förderung der Selbstwahrnehmung (Körperwahrnehmung - Homunkuluspflegetherapie Hojdeger R., Leitner.H., 2000 Graz) des Patienten.

Es gehört weiter zu den Vorteilen der Fußreflexzonentherapie, dass sie ohne medizinische Vorkenntnisse sinnvoll angewandt werden kann. Angehörige könne nach kurzer Einführung, einen bestimmten Umfang der Fußmassage übernehmen und dem Patienten aktiv bei der Auseinandersetzung mit der Krankheit zu helfen.

Fussreflexzonen Massage


Massage der Reflexzonen von Bronchien und Lunge

Massiert wird mit mäßigem bis sanften Druck und zirkulierend.
Wirkung: Ausscheidung von Schleim, Stärkung des Gewebes, Zunahme der Resistenz gegen-über krankmachenden Einflüssen.


Top...

1.5 Beeinflussung der Atmungsorgane und des Atemgeschehens!

Die therapeutischen Möglichkeiten der FRM erstrecken sich sowohl auf akute als auch auf chronische Erkrankungen.

Das eigentliche Anwendungsgebiet ist die Vorsorge, weil sich oftmals Veränderungen an den Füßen zeigen, bevor eine klinische Symptomatik entsteht. Pflege, nicht nur auf Krankenpflege verstanden, bedeutet, rechtzeitig Vorsorge zu treffen; sei es um Krankheit abzuwehren, sei es um Körper und Geist in eine optimale Verfassung zu bringen, um nicht vermeidbare Erkrankungen besser bewältigen zu können.

Im Falle einer akuten Erkrankung reicht die vorhandene Energie oftmals nicht aus, um Neuerungen einströmen zu lassen. Hier hilft die FRT sicherlich.

Wenn im Folgenden einige therapeutische Möglichkeiten genauer beschrieben werden, ist zuvor darauf hinzuweisen, dass nicht immer die gewünschten Reaktionen
Eintreten müssen. Dies liegt daran, dass die Fußreflexzonentherapie die aktuellen Reaktionstendenzen des Organismus unterstützt.

Erfahrungsgemäß ist damit zu rechnen, dass bereits nach 10-20 -Fußmassagen Re-aktionsbereitschaft und Empfindlichkeit zunehmen. Erste Anzeichen können verbes-serte Sinnesleistungen sein, vorzugsweise Riechen und Schmecken.
Eine erhöhte Neigung zum Verschnupfen als Entgiftungsreaktion auf negative Umwelteinflüsse ist genauso als positives Zeichen zu werten wie die gelegentlich zu beobachtende Verstärkung der Symptome. (Erstverschlimmerung)

Neben der spezifischen Wirkung stellt sich unter der Massage meistens eine tiefe Entspannung ein. Sofern der Patient nicht einschläft, kann dieser Zustand sehr gut genutzt werden, um auf den Körper zu horchen und sich plötzlich bewusst werden-den Inhalt zuzuwenden (was zwar stets hilfreich, aber nicht immer unproblematisch ist.

Die häufigsten und heftigsten unerwünschten(?) Reaktionen sind emotionaler (Aufar-beitung von Problemen), ausgelöst durch die Entspannung des Köpers, (Sonnenge-flecht) und durch die ausgesprochen, angenehmen Art der Berührung und die Freisetzung blockierter Energie.

1.6 Achtung:

Eine Zunahme der Atemfrequenz bei der Fußreflexzonenmassage, ist ein zu beachtendes Warnsignal, da aufgrund der entspannenden Wirkung sich die Atmung stets vertieften und verlangsamen sollte.

Die einzelnen Verfahren der Fußreflexzonentherapie, sind im Buch Atmung -Fußreflexzonenmassage beschrieben. Bienstein, C. Klein.G.; Schröder.G.; Thime Verlag 2000 Seite 215 genauer beschrieben und nachzulesen.

1.7 Ausscheidung und Atmung!

Auf funktioneller Ebene ergeben sich Zusammenhänge, da die Atmung ebenfalls Ausscheidungsfunktion hat.

Neben der Säure -Basen Regulation im Zusammenspiel mit der Niere werden die Atmung in Form der Bauchpresse bei der Defäkation (Stuhlausscheidung) einge-setzt.
Ferner wird der Zwerchfellatmung eine, die Darmtätigkeit anregende Wirkung zugesprochen. Umgekehrt schränkt ein voller Magen die Atemmechanik ein.

Interessant sind Zusammenhänge zwischen Blasenfunktion und Atmung. Dass sich bei einer entspannten Bauchatmung auch das Füllungsvolumen der Blase erhöht.
Zimmermann (1994) hat auf eine fehlende Bauchatmung als Ursache für die Entstehung der Stressinkontinenz hingewiesen.

Klinisch tritt die Stresskontinenz bei akuter Thorakahler Druckerhöhung auf, die sich durch das Abdomen hindurch unmittelbar auf die Blase fortpflanzt, sodass beim Lachen, Husten und Heben, in Inspirationsstellung Urin abgeht.
Ziel der FRT bei der Behandlung der Beckenbodeninsuffizienz ist es, durch entspannende Massage die Durchblutung und die Wahrnehmung des Beckens zu fördern. Weiteres ist eine Atemtherapie, um den Beckenboden zu entspannen von Vorteil.

Top...

1.8 Abschluss!

Die Fußreflexzonentherapie kann auf vielfältiger Art und Weise "Bewegung" erzeugen und den Prozess nachhaltig unterstützen.

Neben den verschiedenen Massagetechniken, kommt noch die Stimulation des Stoffwechsels und aller Ausscheidungsorgane hinzu.
Speziell für die Unterstützung auf der psychischen Ebene gibt es eine so genannte Energiezonenmassage, die sich an den Vorstellungen der Lehre von den Chakras orientiert.
Die gleichen Reflexzonen wie an den Füßen, befinden sich auch an den Handinnenflächen.

Es sei darauf hingewiesen, dass die hier aufgezeigten Möglichkeiten, auch im privaten Bereich einzusetzen sind. Meine Erfahrungen sind, dass vor allem in der Gesundheitsvorsorge diese Massage sehr viel versprechend ist.
Vor allem ist zu hoffen, dass es dringend zu empfehlen ist, als "Pflegender", in diesem Bereich mit der Fußreflexzonentherapie anzufangen: pflegen lernen, indem man sich selbst pflegt! (Atmens-pflegende und Fußreflexzonentheapie-Bienstein Thime Verlag 2000)

Fussreflexzonenmassage

Top...

© 2007 by Johann Rannegger