Basale Stimulation

Fragen und Antworten

Hier können Sie uns Ihre Fragen stellen.



Hier finden Sie einen kurzen Auszug der von mir entwickelnden Kornährenfeld-Übung.
Sollten Sie Interesse daran finden, können Sie die ganze KÄF-Ü® auch bei mir bestellen


Kornährenfeld - Übung®

(KÄF-Ü®)

Kornähre im Wind

Entwicklung :

DGKP Johann Rannegger 1997

Kursleiter: „Basale Stimulation® in der Pflege"

Der Name Kornährenfeld-Übung® entstand durch die Ähnlichkeit einer Kornähre, die sich im Winde bewegt.

Beschreibung der Kornährenfeld-Übung®

Das Gleichgewichtssystem ist für den Menschen von größter Bedeutung, da es durch Einschränkung in diesem System zu schwerwiegenden Folgen kommen kann.

Bei einer Erkrankung des Systems, oder nach längerer Bettlägerigkeit, kann es zu einem Zusammenbruch kommen. Bettschwäche/Bettensyndrom sind die Folge.

Es bedarf für den Menschen, größte Anstrengung und einen hohen Zeitaufwand, um die Gleichgewichtserhaltung wieder herzustellen.


Die Kornährenfeld-Übung® „KÄF-Ü®“ soll helfen den Patienten schneller - qualitativ besser und vor allem sicherer zu mobilisieren. Dabei werden keine technischen Hilfsmittel benötigt und es bleibt sowohl der Zeitaufwand als auch der Personalaufwand gering. Es kann nach unseren Erfahrungen, durch die „KÄF - Ü®", zu einem schnelleren Aufbau des Gleichgewichtssystems und dadurch zu einer schnelleren Mobilisierung kommen, was wiederum eine Zeitersparnis und eine Reduzierung der Verweildauer im Krankenhaus bedeutet.



Top...

Originalausschnitt aus der Kornährenfeld-Übung®

Indikation:

nach längerer Bettlägerigkeit (um den 5. Tag)
bei Bewegungseinschränkung - nach Erkrankung; z.B. Insult
Mobilisierung nach Operationen
Erkrankungen, die das Gleichgewichtssystem betreffen
S-H-T Patienten, bei der Mobilisierung um eine Stabilisierung der Haltemotorik des Körpers zu erreichen

Ziel:

Durch eine gezielte Bewegung des Körpers, Informationen zu den Hirnnervenkernen zu leiten, um die drei Systeme, die das Gleich- gewicht gewährleisten (vestibuläre, visuelle, propriozetive), aufeinander abzustimmen.

Zeitaufwand:

2-5 Minuten, (als Therapie bis zu 10 Minuten)

Anzahl der Pflegekräfte:

1-2 Pflegekräfte

Besonderheiten:

Je länger der betroffene Mensch bettlägerig ist und je älter er ist, um so langsamer muss die Übung ausgeführt werden.

Eine Rotationsbewegung sollte ca. 8-12 Sekunden dauern.

Wirkungsweise:

Durch die Rotationsbewegungen des Rumpfes auf die eine und andere Seite, kommt es zu einem Zusammenspiel vom vestibulären, visuelle und propriozeptiven System über die zuständigen Bahnen und Hirnnervenkerne. (zB Bechterew)

Bilderdokumentation zur richtigen Anwendung

Top...

 

Kornährenfeld - Übung
Kornährenfeld - Übung
Kornährenfeld - Übung
Kornährenfeld - Übung
Kornährenfeld - Übung
 
© 2007 by Johann Rannegger