Basale Stimulation

Fragen und Antworten

Hier können Sie uns Ihre Fragen stellen.



Kursangebote

Für nähere Informationen kontaktieren Sie mich bitte!

johann.rannegger@basale.at

Kurs
Beschreibung
Einheiten
à 45 Min
.
Teilnehmeranzahl
Training
on the job
24 UE
nach Vereinbarung
Impulsreferate
Entwicklung und Integration der „Basalen Stimulation® in der Pflege“
ca. 1 UE
unbegrenzt
Einführungs-
seminar
Entwicklung und Kennlernen der einzelnen Bereiche, der Körper und Sinneswahrnehmung im Sinne der „Basalen Stimulation® in der Pflege“.
4 UE
max. 50
Erweitertes Einführungsseminar
Entwicklung und Kennlernen, sowie praktische Übungen der einzelnen Elementen zur Förderung der Körper- und Sinneswahrnehmung.
Teilnahmebestätigung (kein Zertifikat)
10 UE
max. 20
Basis-Seminar
Entwicklung neurophysiologische Grundlagen der „Basalen Stimulation® in der Pflege“, Grund und Aufbauelemente.

Schwerpunkte: somatisch-vestibulär-vibratorisch Fördermöglichkeiten, oral, auditiv, taktil/haptisch, visuell und olfaktorisch.

Praktische Übungen und Videoanalysen
Abschluss mit Zertifikat

24 UE
max. 20
Aufbauseminar 1
Grundvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Basis Seminar mit Zertifikat.
Inhalt: Vertiefung im somatischen, oralen, taktil/haptischen Bereich. Körperwahrnehmungsstörungen und Fördermöglichkeiten; Lagerungen die Atmung sowie Körperwahrnehmung fördern oder unterstützen.

Dokumentation sowie Konzepterstellung

Praktische Übungen und Videoanalysen.

Abschluss mit Aufbau 1 Zertifikat.

24 UE
max. 20
Aufbauseminar 2 ATMUNG
Grundvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Basis und Aufbauseminar 1, mit Zertifikat.
Inhalt: ATMEN
Grundsatz zur Atmung. In diesem wird ganz speziell auf Atmung eingegangen.
Anatomie, Physiologit, Pneumonie prophilaxe, Atemübungen aktiv, passiv, Atmung und Fußreflexzonen,
Atem unterstützende Lagerungen. Lagerungsdrainagen Vestibuläre
Atemübungen - ASE
Alle Anwendungsbereiche werden in Selbsterfahrung geübt.
24 UE
max. 20
Vertiefungs- und Reflexionstag
Grundvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Basis bzw Aufbau Seminar.
Inhalt: Erfahrungsaustausch mit den einzelnen Teilnehmern und Vertiefung in den einzelnen Elementen, sowie die Weiterentwicklung und Umsetzung.
24 UE
max. 20
Aufbaumodul 3
Bewegung-Kompetenz alsSturzprophylaxe
Grundvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Basis Seminar mit Zertifikat.
Inhalte:
Probleme die durch Stürze entstehen
Bewegungseinschränkung
Medikamente die Stürze beeinflussen
Angst u. Angst lösende Medikamente
Psychische Faktoren
Ungewohnte Umgebung

Erkrankung des Gleichgewichtssystems
Körperwahrnehmung - bezogen auf Sturzprophylaxe

Therapiemöglichkeiten
- Somatisch
- Vestibulär
- Vibratorisch-
- Auditiv/rhythmisch
- Visuelle/taktile
- Erfahrungen
24 UE
max. 20


Weitere Angebote:

• Angehörigenschulung im privaten Umfeld
• Erstellung von Förderkonzepten bei schwerst mehrfacher Behinderung
• Förderkonzepte für Gesundheitsvorsorge und Prophylaxe
• Wahrnehmungsschulungen und Entwicklungsförderungen

Top...

Training on the job

Neues Schulungskonzept: Training on the job

24 Einheiten

Es wird von mir angeboten bei Ihnen in Ihrem Haus, an drei aufeinander folgenden Tagen:

Durch ein gezieltes Schulungskonzept zu erfahren, wie das erlernte Wissen von Basis und Aufbau Seminar, „Basale Stimulation® in der Pflege“ im alltäglichen Pflegeablauf direkt am Krankenbett in die Praxis, umgesetzt werden kann.

Durch meine Unterstützung können die Absolventen mehr Sicherheit und Erfahrung sammeln. Es können die einzelnen Elemente, wie: Waschung, Einreibung, Lagerung etc., am Patienten erprobt, und durch gezielte Beobachtung des Erfolges, besser wahrgenommen werden.

Außerdem können Fragen vor Ort gleich beantwortet werden und ein auf den Patienten speziell abgestimmtes Pflegekonzept erstellt werden.

Training on the job soll helfen „Basale Stimulation® in der Pflege“
schneller und gezielter in den Pflegealltag zu integrieren.

Dieses neue Schulungskonzept wird von den Häusern gerne wahrgenommen und ich habe schon gute Erfahrung damit gemacht!

(Teilnehmerzahl wird nach vorheriger Vereinbarung)

Top...